– Cosplay Outfit

Was bedeutet Cosplay?
Cosplay kommt aus Japan (costume and play = Rollenspiel).
Ein Cosplayer interpretiert seinen Lieblingscharacter aus einem Manga/Anime/Comic.
Ein Cosplay herzustellen muss nicht immer kostspielig sein, man kann sogar mit wenigen Materialien, ein tolles Cosplay zaubern.
Natürlich hängt es auch davon ab, ob man jetzt einen einfacheren Character wie Luffi von One Piece verwirklicht, oder Bunny aus Sailor Moon.
Ein Cosplay herzustellen verbindet Leidenschaft und Liebe zum Detaill.
Selbst aufwendige Cosplays können manchmal sehr einfach hergestellt werden, man muss nur wissen wie.
Hier erkläre ich wie Ihr das am besten anstellt. Natürlich werde ich nicht alle Tricks verraten, denn es soll nur eine kleine Hilfe und Anleitung für blutige Anfänger sein.
Also holt Papier und Stift und schreibt mit, denn jetzt kommen die Utensilien die Ihr braucht um anzufangen.
Viel Spaß!

Wie soll es aussehen?
Manchmal steht man vor dem Problem, dass der Character übermenschlich ist, ein Maskottchen, Tier, Gestalt oder ähnliches was in unserer Welt nicht existiert. Jetzt ist die Kreativität gefragt. Man muss sich Gedanken machen, ob man den Character 1 zu 1 übernehmen will/kann, oder ob eventuell eine eigene Kreation oder Anpassung besser ist.
Das bleibt jedem selbst überlassen, denn du musst dich gut fühlen in deinem Outfit.

Wo fange ich an?
Da ein Cosplay aus mehreren Teilen besteht wie Perücken (Wig), Kopfbedeckungen, Oberbekleidung, Unterbekleidung, Schuhe, Waffen, etc. würde ich vorschlagen, man bestellt zuerst die Perücke im Internet und gegebenenfalls die Schuhe, weil die am längsten brauchen bis sie ankommen.
Dann würde ich zuerst mit Waffen anfangen, da Material, Kleber und Farben oftmals lange brauchen zum trocknen und brechen können, und dann muss man es noch einmal herstellen. Jetzt fängst du mit dem Outfit an und nimmst es sinnbildmässig auseinander. Versucht die einzelnen Kleidungsstücke zu analysieren wie Rock, Hose, Schleifen und Detailles. Such dir dementsprechende Schnittmuster im Internet oder Zeitschriften und versuche diese so gut wie möglich anzupassen.
Jetzt, nachdem das Cosplay fertig ist, machst du eine Makeup Probe, ziehst das Cosplay an und schießt ein paar Fotos davon. Dann befrage am besten Freunde oder externe Cosplayer was sie davon halten und was du besser machen kannst.

Grundmaterialien:
Sei es eine Nähmaschine oder per Hand, man braucht, Nadel, Faden und Stoff.
Versucht im Internet Schnittmuster zu finden die eurem Outfit ähneln und übertragt sie dann auf den Stoff. Am besten Ihr schaut darauf welche Stoffe am besten geeignet sind, und ob ihr das Cosplay nur einmal anziehen wollt oder öfters. Auch ist es ratsam auf die Stoffqualität zu achten. Wenn der Character aus einer Mittelalterlichen Umgebung kommt, sollte man auch dementsprechende Stoffe verweden wie Leinen oder Baumwolle.
Bei Nähnadeln sollte man etwas bedenken, ob es ein dicker oder ein sensibler Stoff ist. Für Leder eignet sich eine Ledernadel und für Jeans, Baumwolle und Leinen eigent sich eine Jeansnadel ganz gut. Wenn Ihr Faden benutzt, solltet ihr darauf achten dass er bei dickem Material nicht zu dünn ist, und eher ein Gemisch aus Baumwolle und Nylon ist, die sind am robustesten. Bitte schaut dass eure Scheren geschliffen sind oder kauft euch eine Stoffscheere.
Und zum Thema Worbla: Ja, Worbla ist teuer, aber man kann sehr viel damit Arbeiten, von kleinen Detailles bis zu komplette Rüstungen. Mit einem Haushaltsföhn könnt ihr schon einmal rumprobieren, wobei ein richtiger Heissluftföhn besser arbeitet.

Cosplay kaufen ja oder nein?
Es ist egal ob ein Cosplay gekauft oder selbst genäht ist. Ihr müsst euch darin wohl fühlen!
Selbstgemachte Cosplays kosten meistens mehr als gekaufte. Aber man hat sehr viel Spass dabei sie selbst herzustellen, die Herausforderung, sich ein Ziel gesetzt zu haben und es zu erreichen. Natürlich ist nicht jeder begabt ein Cosplay herzustellen, aber zusammen mit Freunden und anderen Cosplayern verbringt man eine schöne Zeit zusammen und lernt auch dabei über seinen Schatten zu springen.
Gekaufte Cosplays haben Vor und Nachteile:
Vorteil: es ist proffesionell hergestellt, bequem zu bestellen und man hat keine scherereien es herzustellen.
Nachteil: es passt manchmal nicht 100%, dann muss es abgeändert werden, oder kommt nicht rechtzeitig an.
Dann gibt es noch einheimische Schneider die euch helfen können eure Träume zu verwirklichen.
Aber ein Cosplay bleibt ein Cosplay egal ob selbst gemacht oder gekauft.

Hier sind noch einige Beispiele von Cosplays, die ich angefertigt habe:Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay Cosplay